• Bettina Kraft

Organized Living ~ Betten auffrischen


Jetzt wo die Sommertage noch warm sind, ist es eine gute Idee die Bettdecken und Kissen etwas aufzufrischen und zu reinigen vor dem langen Winter.





Einmal im Jahr sollten alle Bettdecken und Kissen mindestens mal gewaschen werden. Auch Matratzenschoner und Matratzen tut es gut mal durchgelüftet und abgesaugt oder ausgeklopft zu werden.


In den warmen Sommernächten kann man sich auch mal mit einer leichten Decke zudecken, wenn keine Ersatzbettdecken vorhanden sind.


Mein Tipp: Einfach alle Bettdecken einpacken und in die

nahgelegene Reinigung bringen (vorher mal anrufen um herauszufinden

wie lange der Reinigungsprozess braucht).

ODER

Schaut mal, ob ein Laundromat in der

Nähe eine grosse Trommel hat, hier kann man ggf. günstiger grosse

Decken waschen und muss nicht tagelang auf sie warten.




Wer eine grosse Waschmaschine hat, kann ggf. Bettdecken auch zu Hause waschen.


Meine Waschmaschine ist gross genug und somit brauche ich meist einen Tag um Kissen und Bettdecke(n) zu reinigen. Meist suche ich mir einen sehr warmen Tag dafür aus, die kommenden 10 Tage soll es HEISS sein!!! Also ran an die Sache!




Kissen:

Wir haben viele Kissen auf unserem Bett, 2 Schlafkissen, 2 weitere zum relaxen und 1-2 Dekokissen (fragt nicht, ich mag ein schönes Bett und Kissen einfach sehr).

Je nach Material, das Kissen in der Waschmaschine waschen, ich habe dies schon sehr oft mit synthetischen aber auch Daunenkissen gemacht. Bei Flecken, empfehle ich eine Vorbehandlung mit dem Fleckenspray Eures Vertrauens.


Zum trocknen werfe ich meine in den Trockner mit 2,3 Tennisbällen. Diese Sorgen dafür, dass die Kissen während des Trocknens aufgeflufft werden und gleichmäßig trocknen.


Ich finde, dass synthetische Kissen meist schneller trocknen und auch keine Restfeuchte mehr enthalten. Bei Federkissen lege ich diese gern nochmal in die Sonne um sicher zu stellen, dass sie gut durchgelüftet sind und trocken sind (zwischendurch immer mal wieder knautschen und schütteln damit alle Federn trocken). Ihr werdet staunen wie gut man auf deinem sauberen Kissen schläft.




Bettdecken:

Bei Bettdecken kommt es wie schon oben gesagt auf die Größe an sowie auch auf die Waschmaschinenkapazität. Wer zu Hause waschen kann spart sich nat. die Reinigungskosten.


Mein Tipp: schaut mal ob ein Laundromat in der

Nähe eine grosse Trommel hat, hier kann man ggf. günstiger grosse

Decken waschen und muss nicht tagelang auf sie warten.



Bettdecken an der Sonne oder im Trockner trocknen (Tennisball nicht vergessen).


Matratzenschoner und Auflagen:

Idealerweise kauft man hochwertige Schoner. Sie schützen eine Matratze vor Feuchtigkeit und Flecken, kühlen oder wärmen, je nach Saison und Stoffart.

Diese sind meist leicht zu reinigen und sollten öfters im Jahr gewaschen werden.


Matratzenauflagen oder Topper, wir haben einen grosse Federdeckentopper auf den Matratzen liegen:

  1. wird das Bett dadurch fluffiger, was es gemütlicher macht.

  2. eliminiert man damit die “Besucherritze” im Bett und hat eine durchgehendes

  3. Matratzengefühl



Mein Tipp: wenn Eure Matratzen nicht mehr

die Besten sind, das Budget aber nicht reicht um eine neue zu kaufen,

kommt einen Topper im Wert von ca 100 Euro je nach Art und Marke,

wie gerufen.


Auch bei Kleinkindern die gern noch bei den Eltern schlafen, hilft ein Topper die 2 Matratzen zu vereinen indem die Ritze in der Mitte abgedeckt ist und man einfach zu 3 . (oder 4.) besser schlafen kann.



Matratzen

Je nach Machart kann man Matratzen drehen um sie gleichmäßig abzuliegen. Bei einer Zonenmatratze geht dies nicht, auch wenn jeder Partner einen anderen Härtegrad hat, sollte man darauf achten diese nicht zu vertauschen. Dennoch solltet ihr die Gelegenheit nutzen und Eure Matratzen absaugen, auf Milben untersuchen, den Rost anpassen (wenn vorhanden), abstauben wo es möglich ist (auch unter dem Bett und hinter dem Bett).



Das Projekt “Betten auffrischen” ist sicherlich mit etwas Arbeit verbunden, aber ich verspreche, ihr werdet so froh sein wenn ihr abends in ein frisch duftendes und rundum sauberes Bett fallt. Auf einen guten Schlaf!


Happy Organizing,


Bettina


9 views0 comments

Recent Posts

See All