• Bettina Kraft

Manic Monday Resets

Updated: Mar 3, 2020






Ein wichtiger Bestandteil meines weekly reset an Montagen ist es, Dinge zu zubereiten die wir die ganze Woche ueber erfreut aus dem Kuehlschrank holen und in dem Moment dankbar sind dass ich sie an eben diesem crazy Monday zubereitet habe.


Meist sind es Milch, Dips, Marinaden, Dressings, Bircher Muesli und ein paar geroestete Gemuese die ich gern am Montag fuer den Lauf der Woche vorbereite.

Wir essen alle sehr gesund und bewusst und es ist mir auch wichtig, dass meine Kinder - wenn sie Hunger haben (also immer), was gesundes als Beilage zu ihren selbst gemachten Nudeln im Kuehlschrank finden oder einen leckeren Dip mit ein paar geroesteten Tomaten auf ihr Sandwich legen koennen.


Der Vorteil bei diesen Dips ist der, dass ich in einer halben Stunde 3-4 verschiedene Beilagen oder Snacks zubereiten kann - und das mit meiner Kuechenmaschine von Philipps.

Wenig abzuwaschen, schnell und effizient zubereitet und das Ergebnis ist lecker, gesund und kann sich zeigen lassen.


Hier nun meine Basics vom Reset Monday:


1. Pesto

2. Hummus

3. Marinierte Zwiebeln

4. Nussmilch

5. Bircher Muesli

6. Röstgemüse



PESTO (ca. 6-10 min. Zubereitungszeit)


ca. 2 Tassen Basilikum, oder saisonell Bärlauch - gewaschen

2 handvoll Walnüsse oder Pinienkerne (ich liebe Walnusspesto)

ca. 2 Tassen Parmesan (ich kaufe ihn immer am Stück und reibe ihn selber, halb für ein Peste, halb für andere Sachen die meine Familie gern mit Parmesan isst)

Olivenöl

1 Knoblauchzehe

Salz wer mag


Stellt Eure Küchenmaschine auf, benutzt die Reibemetalleinlage (hier ein Link zu meiner Maschine) und reibt als erstes den Parmesan (danach muss man nämlich nicht spülen :)). Nehmt den Kaese raus, legt die Hälfte davon in einen schliessbaren Behaelter (ich liebe Weckgläser), den Rest wieder in die Maschine. Die Maschine jetzt aber mit dem Metallmesser versehen, die Reibe draussen lassen. Nun die Nuesse und Basilikum, Knobi, Salz hinzufügen. Alles kleinhacken und dann Olivenöl hinzugeben. Wenn es um die Menge des Olivenöles geht, kommt es auf Eure Vorlieben an. Ich mag mein Peste cremig, also gebt soviel Öl dazu bis Ihr die Konsistenz mögt.



Maschinenbehaelter und Messer in heissem Wasser waschen. Weiter gehts mit Hummus:



HUMMUS (ca. 6-10 min. Zubereitungszeit)



2 Gläser oder Dosen Kichererbsen

1 mittlere Zwiebel

ca. 1 Teel. Kreuzkümmel gemahlen (wer mag)

ca. 1 Teel. Paprikapulver (ich liebe geräucherten)

1 Essl. Tahina (geht aber auch ohne)

1 Knoblauchzehe (wer mag)

Salz nach Geschmack

Olivenöl


Die Küchenmaschine mit dem Messer versehen, alle Zutaten hinein geben und alles zu einer Paste verabeiten. Dann langsam Olivenöl hinzugeben bis die Konistenz des Hummus cremig ist. Abschmecken, ggf. etwas nachwürzen.

Wir lieben diesen Hummus als Snack mit Gemüse, oft aber auch mache ich Wraps mit Hummus und anderen Leckereien.



Maschine reinigen!

- und weiter geht es mit ...



MARINIERTEN ZWIEBELN (ca. 2-5 min. Zubereitungszeit)


Dies ist ein Rezept einer meiner liebsten Food Bloggerinnen aus den USA- Terri Turner.

Ihr Buch ist klasse! Kann ich nur empfehlen.


Ich benutze diese Marinade gerne für Salatdressings, auf Sandwiches, als Basis um Fleisch zu marinieren...es gibt wirklich endlos viele Möglichkeite für diese Leckerei...wenn sie überhaut länger als 24h in Eurem Kühlschrank überleben sollte.


1 mittlere rote Zwiebel (mit der Küchenmaschine oder mit dem Messer) in Ringe schneiden.

1 Essl. Oregano

1 Tasse Olivenöl

1-3 Essl. Rotweinessig (hier kommt es darauf an wie es Euch am besten schmeckt)

Die Ziebeln in ein Weckglas oder andere Schale geben, die Flüssigkeiten und Oregano dazugeben, alles vermengen. Bitte beachtet, dass Eure Zwiebeln komplett mit dem Mix bedeckt werden. Dann alles abdecken und 12h stehen lassen. Danach kann das Ganze im Kühlschrank aufgehoben werden.



NUSSMILCH


Da wir immer versuchen weniger Kuhmilch zu trinken, und mir leider keine der Hafer, Nuss oder Sojamilchsorten die es zu kaufen gibt zusagt, mache ich seit Jahren meine eigene.

Ich nehme meist Mandeln (diese über Nacht einweichen), gern aber mische ich auch Haselnüsse unter weil sie einfach so lecker schmecken.


1 Tasse Nüsse (eingeweicht über Nacht, dann abspülen und verwenden)

3 Datteln (wer Keto oder andere Diäten macht, muss diese nicht nehmen)

etwas Vanilleextrakt

1 Prise Salz

3 Tassen gutes Wasser (still), oder Leitungswasser

Alle Zutaten in einen Blender geben - Vitamix ist mein bevorzugter hier oder, mein neuster Liebling Soybella


Wenn Ihr einen Blender benutzt, braucht ihr nach dem Mixen einen Nussmilchbeutel in dem Ihr die Flüssigkeit von den festen Bestandteilen trennt.

Eure Milch in eine saubere Flasche füllen und im Kühlschrank bis zum Verzehr aufbewahren. Erfahrungsgemäss hält die Milch ca. 3 Tage.



Ich mache immer eine doppelte Menge wenn ich vor habe zum Frühstück Bircher Muesli zu servieren. Bircher wird abends zubereitet und weicht dann über Nacht im Kühlschrank um die perfekte Konsistenz zu erlangen.


BIRCHER MUESLI (ca. 5 min. Zubereitungszeit)

4 Personen


4 Weck Gläser (ich mag diese) oder alles in eine Schüssel mischen


3/4 Tasse Haferflocken (gern auch glutenfrei)

1-2 Essl. Rosinen

1 Essl. 40% Quark (wer weniger Fett mag, gern auch mageren Quark) oder Griechischen Jogurt.

Leinsamen und oder Chiasamen


Alles vermischen so dass es gut weichen kann.

Die Zutaten mit Mandelmilch toppen (also so, dass alles bedeckt ist plus ca 1cm extra), abdecken und über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.


Morgens das Muesli mit Kakao Nibs, geriebenen Äpfeln, Birnen, Leinsamen, Beeren, Chiasamen, Acia Beeren, etc... toppen und geniessen.

Zimt ist auch sehr lecker dazu


Röstgemüse ( ca. 10 min. Zubereitungszeit plus ca. 25 min. Garzeit)

Das Gemüse kann natürlich während die anderen Dinge mit der Küchenmaschine zubereitet werden schon garen...also damit ggf anfangen.



Cherrytomaten (ca. 2 Päckchen)

Olivenöl

Biozucker (ich mag diesen hier )

wer mag kann nat. auch normalen Zucker nehmen

Oregano


Tomaten in eine Auflaufform geben, mit Öl beschichten (grosszügig), Zucker und Oregano dazu geben. Alles bei 220 Grad ca 20 min. Umluft rösten.


Oft mache ich parallel auch noch:

Spitzpaprika oder Paprika können genauso zubereitet werden, ich gebe anstatt Oregano hier Thymian bei und KEINEN ZUCKER.



Alles in Weckgläsern im Kühlschrank aufbewahren bis zum Verzehr.

Passt prima in eine Bowl, Salate, Sandwiches oder als Beilage zu einem Hauptgericht.













42 views0 comments

Recent Posts

See All