• Bettina Kraft

Hummus



Hummus ist schon seit vielen Jahren ein Lebensmittel das eigentlich immer in unserem Kühlschrank stehen muss. Es ist nicht nur lecker, sondern auch ein Protein pflanzlicher Basis. Man kann es vielfach anwenden und den Geschmack mit diversen Zugaben verfeinern.

Ich habe mal ein bisschen ausprobiert und wollte heute mal meine Rezepte mit Euch teilen.


Hummus mit gerösteten Zwiebeln


1 mittelgrosse Zwiebel

1 Zitrone

Salz

gemahlener Kümmel

geräuchertes Paprikapulver

Tahini

1 Dose Kichererbsen

Olivenöl



Die Zwiebeln in Scheiben oder Ringe schneiden und langsam in Olivenöl anrösten und die Zwiebeln karamelisieren.

Die Kichererbsen in einem Sieb abspülen, in deine Küchenmaschine geben, Zitrone (Saft nach Geschmack - 1/2 bis 1 Zitrone) , Gewürze (ca. 1 Teel. jeweils, beim Salz abschmecken), 1 Essl. Tahini hinzugeben und dann das Ganze pürieren.

Während dessen Olivenöl hinzugeben. Die Konsistenz des Hummus' sollte breiig sein.

Zum Schluss die Zwiebeln hinzugeben und soweit zerkleinern wie ihr es vorzieht. Ich mag ein paar kleine Zwiebelstückchen als Textur ganz gern.


Alles in ein Weckglas oder andere Behälter füllen und im Kühlschrank aufbewahren (bis zu 10 Tage).


Alternative Geschmäcker:


Jalapeno Koriander - für eine scharfe Variante

(frische Jalapeno würfeln, frischen Koriander dazu geben )


Geröstete Paprika

(hierfür Paprika in Olivenöl im Backofen anrösten, abkühlen und auf eine Dose Kichererbsen ca. 200g Paprika hinzugeben und mit pürieren)


Lasst es Euch schmecken!






14 views0 comments

Recent Posts

See All